weiß schräg

Berlin ist dynamisch, Berlin wächst und seine Position hat sich nicht nur auf dem Immobilienmarkt nachhaltig gefestigt. .

Initiatoren:
Berliner Volksbank Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank Drees & Sommer Gleiss Lutz Jones Lang LaSalle stöbe mehnert.
 

Er ist ein Preis, der Berliner Immobilien auszeichnet, die Maßstäbe für weitere Entwicklungen setzen. Der Ansatz der „Messlatte“ erfolgt unter städtebaulichen und architektonischen Aspekten, technischen, gestalterischen sowie ökologischen und energetischen Kriterien. Der Preis fokussiert die Zukunft der Branche.

Unter der Schirmherrschaft der Berliner Senatsbaudirektorin, Regula Lüscher, findet in diesem Jahr der 5. immobilienawardberlin statt.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2013.
Bewerben Sie sich jetzt.

Idee immobilienawardberlin 2013

2013: Berlin hat sich als europäische Metropole stark in der Wirtschafts- und Finanzkrise behauptet und seine Position nicht nur auf dem wiedererstarkten Immobilienmarkt nachhaltig gefestigt. Spektakuläre Projekte mischen sich mit alten und sanierten Bauwerken und ziehen neben nationalen und internationalen Investoren auch Besucher aus aller Welt an. Es beweist sich immer wieder: die Mischung macht es in Berlin aus, insbesondere auf dem Immobiliensektor. Unter der Schirmherrschaft der Berliner Senatsbaudirektorin, Regula Lüscher, findet in diesem Jahr der 5. immobilienawardberlin statt.

Die Bewertung erfolgt unter städtebaulichen und architektonischen Gesichtspunkten, wobei technische und gestalterisch innovative Aspekte ebenso eine Rolle spielen, wie ökologische, ökonomische und soziokulturelle Kriterien. Es bestehen hohe Anforderungen an die Zukunftsfähigkeit des Gesamtkonzeptes und seinen integralen Ansatz. Das Immobilienprojekt sollte daher nicht nur wirtschaftlich tragfähig und ressourcenschonend sein, sondern sich darüber hinaus durch seine hohe Aufenthaltsqualität und Funktionalität auszeichnen. Dabei steht der gesamte Lebenszyklus im Blick. Darum geht es bei dem erstmals 2005 verliehenen immobilienawardberlin – und darum sollte es auch bei den Berliner Immobilienprojekten gehen, die sich für den begehrten Preis bewerben möchten. Den Initiatoren der öffentlichen Auszeichnung, zu denen Drees & Sommer, die Berliner Volksbank, Jones Lang LaSalle sowie die Kommunikationsagentur stöbe mehnert, die DGHyp und die Rechtsanwälte Gleiss Lutz gehören, geht es um die Wertschätzung und Honorierung von Immobilien, die in der Immobilienbranche für neue Impulse und Entwicklungen sorgen. Der Preis richtet sich an die Zukunft der Branche. Der Preis macht Mut, sich über den Tellerrand hinaus zu bewegen und zeichnet eben diesen aus.

Der immobilienawardberlin umfasst alle Bereiche. Ob Wohnungsbau, Büro- oder Einzelhandelsobjekte, Spezialimmobilien, Neubau, Rekonstruktion oder die Infrastruktur der Projekte. Teilnehmen kann die Immobilie, die diesen Anforderungen entspricht. Es gilt, die Innovation und Kreativität Berlins im Bereich der Immobilienwirtschaft herauszustellen.

Idee eco-immobilienawardberlin

Als besondere Anerkennung im Bereich des nachhaltigen Bauens wurde der eco-immobilienawardberlin im Jahre 2011 ins Leben gerufen und erstmalig verliehen. Diese Auszeichnung honoriert in ganz besonderem Maße die Kriterienkombination Ökologie, Ökonomie und soziokulturelle Qualität. Hiermit wird dem Trend zum nachhaltigen Bauen Rechnung getragen.

weiß schräg